Profil

Am 17. November 1951 gründeten Tiroler Autorinnen und Autoren zur Förderung vor allem literarischer Begabungen den Turmbund – Gesellschaft für Literatur und Kunst.

Die Stadt Innsbruck steuerte der engagierten Vereinigung als Klublokal die ehemalige Türmerwohnung im Innsbrucker Stadtturm bei, die bis heute für Lesungen und Zusammenkünfte genutzt wird.

Zur Verwirklichung seiner Aufgaben und Ziele verfügt der Turmbund derzeit über ein Literaturzentrum mit Veranstaltungsraum, Bibliothek, Archiv und Büro mit Standort in Innsbruck.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich eine rege Veranstaltungs- und Publikationstätigkeit mit Autorenlesungen, Vorträgen, Werkstattlesungen, Ausstellungen, literarisch-musikalischen Matineen, Tagungen, internationalen Schriftstellerbegegnungen, Schreibseminaren, Kulturfahrten und Buchreihen. Dabei kamen neben noch unbekannten Talenten auch namhafte Künstlerpersönlichkeiten wie H.C. Artmann, Gertrud Fussenegger, Barbara Frischmuth, Thomas Bernhard, Julian Schutting, Herbert Rosendorfer und Raoul Schrott zu Wort.

Turmbund
Gesellschaft für Literatur und Kunst
Müllerstraße 3/I
A-6020 Innsbruck

Tel./Fax: +43/(0)512/58 38 52
E-Mail:mail@turmbund.org

Öffnungszeiten der Bibliothek und der Turmbundgalerie
Montags, mittwochs und freitags,
von 17.00 bis 19.00 Uhr
(sowie nach Vereinbarung)

Impressionen aus dem Stadtturm:
Impressionen aus dem Literaturzentrum des Turmbundes in der Müllerstrasse:
 

Zum Anfang springen 

Copyright © 2011 - 2014 Turmbund - Gesellschaft für Literatur und Kunst - Innsbruck / Tirol | Anmelden